Meine Web-Tool-Liste für alle, die keine oder wenig Photoshop Skills haben

Fake it_anzeigebild_web.png

An dieser Stelle erstmal ein Geständnis: Ich bin schlecht im Umgang mit Photoshop. Ja, Content-Creation zählt zu meinen täglichen Aufgaben, dennoch würde ich mich noch immer als Greenhorn bezeichnen. Wie ihr auch ohne Photoshop grafisch auftrumpfen könnt, erfahrt ihr in folgender Liste. 

Fake it because you make it: 

1. Canva.com : Social Media Design für alle Faker

Was: Desgin-Creator für Social Posts, Lebensläufe, Datenvisualisierungen, Visitenkarten, Geburtstagskarten und und und. 

Für wen: Canva.com lohnt sich für alle, die State of the Art Grafiken selber erstellen wollen, denen aber die nötigen Photoshop-Skills fehlen. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv, Elemente lassen sich per Drag and Drop platzieren. 

Pro Tipp: Für jegliche Social Media Plattformen findet ihr auf canva.com bereits vorgefertigte Templates in den richtigen Dimensionen, die ihr nach eurem Geschmack anpassen könnt. 

Kosten: Zahlreiche Features sind kostenlos. Wer aber beispielsweise die eigene Unternehmens-Font nutzen oder Grafiken mit durchsichtigem Hintergrund (.png) herausspielen möchte, kann einen Business-Account für monatlich 12,95 $ kaufen.  

Devices: Desktop und als Mobile App erhältlich.

 

2. Font Candy: Fonts Fonts Fonts

Was: App mit Killer-Fonts für Social Media Posts, die auffallen. 

Für wen: Instagram-User, die durch progressives Design auffallen wollen. 

Pro Tipp: Die Fonts lassen sich animieren. Wenn ihr also nicht nur ein statisches Visual gestalten möchtet, ist Font Candy eine passende Alternative zu Canva. 

Kosten: Die Gratis-Version deckt bereits viele Features ab. Wer aber das Wasserzeichen entfernen möchte, muss dafür einen Pro-Account erstellen (derzeit 1$/Woche).

Devices: Mobile App

 

3. Whats Its color: Farbcode Generator

Hexcode

Was: Website, die HEX-Farbcodes ermittelt. Wenn ihr den Farbcode eures Logos nicht wisst, könnt ihr ein Bild hochladen und die Seite spuckt euch den HEX-Farbcode aus, den ihr in jeglichen Grafik-Tools verwenden könnt. 

Für wen: Für alle :) 

Pro Tipp: Wenn ihr auf der Suche nach einer hübschen Farbe seid, könnt ihr einen Screenshot von einem kleinen Ausschnitt der gewünschten Farbe machen und diesen bei Whats Its Color hochladen. 

Kosten: Gratis

Devices: Desktop

 

4. Unsplash: Profibilder umsonst

unsplash.png

Was: Unsplash ist die fancy Schwester von Pixabay (Stockbilder). Wer auf der Suche nach Bilder ist, die frei verwendbar sind (Creative Commons Zero“ (CC0)), findet auf Unsplash eine Unmenge an gratis Bildern, die ohne Verwendung der Quelle genutzt und adaptiert werden können. 

Für wen: Für alle, die zu wenig eigenes Bildmaterial besitzen und kein Geld für teure Anbieter wie Shutterstock ausgeben wollen. 

Pro Tipp: Unsplash Bilder sind der perfekte Hintergrund für eure Instagram-Stories. Die Bilder passen in die Bildwelt von Instagram. Wenn ihr also zu einem Thema mal kein passendes Bild habt, schaut doch mal bei Unsplash vorbei. 

Kosten: Gratis

Devices: Desktop und Mobile App 

 

P.S. Alle Grafiken in diesem Post wurden mit Bildern von Unsplash in Canva kreiert.